Stellenausschreibungen

Büroleitende Beamtin / Büroleitender Beamter

Bei der Stadt Wahlstedt (9.568 Einwohner) ist zum 01. April 2019 die Stelle der/des
Büroleitenden Beamtin / Büroleitenden Beamten (m/w/d)

(Besoldungsgruppe A 13 SHBesG, Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt – ehemals gehobener Dienst / bei Besetzung mit einer/einem Tarifbeschäftigten Entgeltsgruppe 13 TVöD-V) neu zu besetzen, da der jetzige Stelleninhaber in den Ruhestand tritt.

Die Stadt Wahlstedt liegt im Kreis Segeberg und verfügt über alle wesentlichen Schuleinrichtungen, wie Grundschule mit Förderzentrum und Gemeinschaftsschule. An den Schulen kann das Angebot der Offenen Ganztagsschule genutzt werden. Gymnasien befinden sich in der benachbarten Kreisstadt bzw. in Nachbarorten. Zudem gibt es vor Ort auch ein Jugendzentrum. Wahlstedt bietet kulturelle Einrichtungen wie Theater, Bücherei und Volkshochschule. Die Stadt verfügt außerdem über ein beheiztes Frei- und Hallenbad. Wahlstedt hält ein beachtliches Sportzentrum vor. Der ortsansässige Tennisclub ergänzt das attraktive Angebot an Sporteinrichtungen und ist zudem Landesleistungszentrum.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Gemäß den Regelungen des Landesbeamtengesetzes S-H wird das Amt zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe bzw. bei Tarifbeschäftigten als Führungsposition auf Probe übertragen. Die regelmäßige Probezeit beträgt jeweils zwei Jahre.

Der/die Büroleitende Beamte/Beamtin muss die für dieses Amt erforderliche Eignung, Befähigung und Sachkunde besitzen. Die Befähigung gemäß § 4 der Allgemeinen Laufbahnverordnung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) ist Voraussetzung. Tarifbeschäftigte müssen die entsprechenden Tätigkeitsmerkmale nach der Entgeltordnung (VKA) zum TVöD erfüllen.

Die Vorgaben des Gesetzes zur Sicherung der Eingliederung Schwerbehinderter in Arbeit, Beruf und Gesellschaft nach dem Schwerbehindertengesetz bzw. dem SGB IX, des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes und des Gesetzes zur Gleichstellung der Frauen im öffentlichen Dienst werden berücksichtigt.

Derzeit befindet sich die Stadtverwaltung in einem Prozess organisatorischer Umstrukturierungen. Wir suchen daher eine Führungspersönlichkeit, die mit Einsatzbereitschaft die aktuellen Entwicklungsprozesse  begleiten und fördern möchte.

Neben der Wahrnehmung von mitverantwortlichen Leitungsaufgaben im Innenverhältnis wird auch die Unterstützung bei der Vorbereitung von gremienrelevanten Entscheidungen erwartet und damit eine Beratung in zentralen rechtlichen Fragen. Das Aufgabengebiet umfasst zudem insbesondere die Leitung des Amtes 1 mit dem Hauptamt, Ordnungsamt, dem Einwohnermeldeamt sowie dem Standesamt.

Richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 18.01.2019 mit dem Zusatz „Vertraulich - Bewerbung“ an den Bürgermeister der Stadt Wahlstedt, Personalamt, Markt 3, 23812 Wahlstedt. Bitte fügen Sie eine Erklärung bei, dass Sie mit der Einsichtnahme der Bewerbungsunterlagen durch die Mitglieder des Hauptausschusses einverstanden sind. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung sowie anschließenden Vorstellungsgesprächen entstehen, nicht erstattet werden.

Für Fragen steht Ihnen Frau Szemkus, unter der Telefonnummer 04554/701-105 oder per Mail sabine.szemkus@wahlstedt.de gerne zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wahlstedt.de oder www.berufe-sh.de.

Wahlstedt, den 23. November 2018

   
gez. Matthias-Christian Bonse
Bürgermeister

                                    

 

 

 

pädagogische Mitarbeiterin/pädagogischer Mitarbeiter

Die Stadt Wahlstedt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Offene Kinder- und Jugendarbeit im Jugendzentrum Wahlstedt
einen/eine pädagogische Mitarbeiter/-in
mit abgeschlossener Ausbildung als Erzieher/-in, als Sozialpädagogische/-r Assistent/-in oder mit einer gleichwertigen pädagogischen Ausbildung.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30,00 Stunden. Entsprechend der Öffnungszeiten liegt die Dienstzeit hauptsächlich am Nachmittag und in den Abendstunden. Es handelt sich um eine zeitlich befristete Stelle als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag im Öffentlichen Dienst (TVöD). Wünschenswert sind der Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B und die Bereitschaft zur Nutzung des privaten PKW für Dienstfahrten.

Die Vorgaben des Gesetzes zur Sicherung der Eingliederung Schwerbehinderter Menschen in Arbeit, Beruf und Gesellschaft nach dem Schwerbehindertengesetz bzw. dem SGB IX, des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes und des Gesetzes zur Gleichstellung der Frauen im öffentlichen Dienst werden berücksichtigt.

Richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte bis zum 28.12.2018 an die Stadt Wahlstedt, Personalamt, Markt 3, 23812 Wahlstedt. Für Fragen steht Ihnen im Jugendzentrum Frau Schallmo (04554 – 991157 / juzwahlstedt(at)web.de) zur Verfügung. Es wird darauf hingewiesen, dass keine Eingangsbestätigungen versandt werden.

 

Wahlstedt, den 30.11.2018
  
gez. Matthias Ch. Bonse
    -Bürgermeister-