Stellenausschreibungen

Auf dem Baubetriebshof der Stadt Wahlstedt ist zum 01.04.2022 die folgende Stelle zu besetzen: Gärtner*in (m/w/d) der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit 39,00 Stunden. Die Entgeltzahlung erfolgt nach dem TVöD.

Zu den regelmäßigen Aufgaben gehört die Pflege, Unterhaltung der öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen und Spielplätze. Die Stelle erfordert die Bereitschaft am Winterdienst und an der Straßenrufbereitschaft teilzunehmen.

Eine abgeschlossene Ausbildung als Gärtner*in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau wird erwartet, ebenso eine mehrjährige Erfahrung im Garten- und Landschaftsbau sowie Kenntnisse in der Führung von dort eingesetzten Maschinen und Geräten, insbesondere die Berechtigung zum Führen von Motorsägen. Erfahrung in der fachgerechten Pflege von Stauden und Gehölzen, Baumpflege und Bedienung von Hubarbeitsbühnen. Gute Querschnittskenntnisse über den gesamten Fachbereich wie Pflanzenkunde, Ökologie, Technik und Materialkunde sowie eine uneingeschränkte körperliche Belastbarkeit und Einsatzfähigkeit. Voraussetzung ist ein Führerschein der Klasse B idealerweise auch der Führerschein BE, C oder CE.

Die Vorgaben des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes und des Gesetzes zur Gleichstellung der Frauen im öffentlichen Dienst werden berücksichtigt. Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte bis zum 28.01.2022 an die Stadt Wahlstedt, Personalamt, Markt 3, 23812 Wahlstedt oder per E-Mail an Bewerbung@wahlstedt.de. Als Anhang zu Ihrer E-Mail verwenden Sie bitte nur Dateien im PDF-Format. Für Fragen steht Ihnen der Leiter des Bauamtes Herr Maaß, unter der Telefonnummer 04554 – 701202 zur Verfügung. Es wird darauf hingewiesen, dass keine Eingangsbestätigungen versandt werden und im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehende Kosten nicht erstattet werden.

Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber*innen damit einverstanden, dass ihre Daten für das Auswahlverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Daten gelöscht bzw. vernichtet.

Wahlstedt, den 04.01.2022

 

                                                                                  gez. Matthias-Ch. Bonse

                                                                                           -Bürgermeister-

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.