Stellenausschreibungen

Die Stadt Wahlstedt sucht zum 01. August 2021 für das Hauptamt eine/n Verwaltungsfachangestellte/-n -Fachbereich Kommunalverwaltung- (m/w/d)

Der Tätigkeitsbereich umfasst u.a.:

 Bedarfsbestellungen, zentrale Beschaffung für Büromöbel, Büromaterial, Erste-Hilfe-Ausrüstungen, Leuchtmittel, Fachliteratur und sonstige Arbeitsmittel einschl. Inventarisierung
 Organisation der Reinigung öffentl. Gebäude einschl. Beschaffung von Reinigungsmitteln und Reinigungsgeräten
 Entschädigungen nach der Entschädigungsverordnung
 Bearbeitung der Anträge auf Genehmigung zur Verwendung des Wahlstedter Wappens
 Haushaltangelegenheiten im Sachgebiet
 Dienstreiseangelegenheiten (Abrechnung Reisekosten)
 Kindertagesstättenangelegenheiten
 Abrechnung technische Dienstleistungen (Vervielfältigungen / Fotokopien)
 Aktenvernichtung
 Praxisanleiter/-in für Auszubildende


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die regelmäßige durchschnittliche wö-chentliche Arbeitszeit beträgt zurzeit bei einer 5-Tage-Woche 39,00 Stunden. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 8 TVöD.

Von dem Bewerber / der Bewerberin wird eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder eine vergleichbare kaufmännische Ausbildung erwartet.

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 27.06.2021 an die Stadt Wahlstedt, Personalamt, Markt 3, 23812 Wahlstedt oder per E-Mail an Bewerbung@wahlstedt.de. Als Anhang zu Ihrer E-Mail verwenden Sie bitte nur Dateien im PDF-Format. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet. Bei Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an Herrn Fritze unter der Telefonnummer 04554/701-110. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wahlstedt.de oder www.berufe-sh.de. Es wird darauf hingewiesen, dass keine Eingangsbestätigungen verschickt werden. Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/-innen damit einverstanden, dass ihre Daten für das Auswahlverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Daten gelöscht bzw. vernichtet.
Die Vorgaben des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes und des Gesetzes zur Gleichstellung der Frauen im öffentlichen Dienst werden berücksichtigt. Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Wahlstedt, den 02.06.2021                 gez. Matthias-Christian Bonse
                                                            - Bürgermeister -

 

Die Stadt Wahlstedt sucht für den Bereich der Offenen Ganztagsschulen im Schulzentrum Wahlstedt zum 01.08.2021 einen /eine pädagogische/n Mitarbeiter/-in (m/w/d)

mit abgeschlossener Ausbildung als Erzieher/-in, als Sozialpädagogische/-r Assistent/-in oder mit einer gleichwertigen pädagogischen Ausbildung.


Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,50 Stunden und liegt im Mittags-/ Nachmittagsbereich. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes (TVöD). Es erwartet Sie ein interessanter, vielfältiger und verantwortungsvoller Aufgabenbereich.


Richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 27.06.2021 an die Stadt Wahlstedt, Personalamt, Markt 3, 23812 Wahlstedt oder per E-Mail an Bewerbung@wahlstedt.de. Als Anhang zu Ihrer E-Mail verwenden Sie bitte nur Dateien im PDF-Format. Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet. Bei Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin Frau Karwaski unter der Telefonnummer 0172-4535989. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wahlstedt.de oder www.berufe-sh.de. Es wird darauf hingewiesen, dass keine Eingangsbestätigungen verschickt werden. Mit der Zusendung der Bewerbung erklären sich die Bewerber/-innen damit einverstanden, dass ihre Daten für das Auswahlverfahren gespeichert und verarbeitet werden. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Daten gelöscht bzw. vernichtet.
Die Vorgaben des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes und des Gesetzes zur Gleichstellung der Frauen im öffentlichen Dienst werden berücksichtigt. Menschen mit Schwerbehinderung werden im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.


Wahlstedt, den 02.06.2021                        gez. Matthias-Christian Bonse
                                                                         -Bürgermeister-

 

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.