Geschichtspfad

Der Geschichtspfad führt durch das große Industriegebiet im Südwesten des Ortes. Dieses Gelände ist im Zweiten Weltkrieg das Marinearsenal Fahrenkrug-Wahlstedt gewesen, sehr viele Gebäude aus der damaligen Zeit stehen noch.

Der Geschichtspfad soll aufzeigen, was damals gewesen und geschehen ist. Er soll auch zeigen, wie das Gelände ab 1947 die Ansiedlung von Betrieben ermöglichte und vielen Menschen wieder Arbeitsmöglichkeiten bot.

An 12 verschiedenen Stellen sind Informationstafeln aufgestellt, auf denen die frühere Verwendung der Gebäude dargestellt ist. Dazu gibt es in der Volkshochschule ein Faltblatt, dem der obige Lageplan entnommen ist. Im ehemaligen Wasserwerksbunker (Ecke Waldstraße und Mecklenburger Weg) entsteht außerdem ein Informationszentrum dazu.

Arsenale hat es im zweiten Weltkrieg eine ganze Reihe gegeben. Das Wahlstedter Arsenal ist in Deutschland besonders gut erhalten, andernorts sind die Gebäude nach dem Krieg meist komplett gesprengt. Und vorbildlich ist der Übergang in eine friedliche Nutzung.

Weiter Informationen erhalten Sie über die Homepage des Heimat- und Handwerkermuseums.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.